Sterne-Küche trifft Sterne-Hotel Neues "Rhein-Main geht aus!" kombiniert Genießen mit Ausschlafen

RHEIN-MAIN. Mit den besten Restaurants aus Rheingau und Rheinhessen, Taunus, Odenwald/Bergstraße, Wetterau/Vogelsberg, Spessart/Fränkischer Odenwald, Darmstadt, Wiesbaden/Mainz und dem direkten Umfeld von Frankfurt haben die Tester der neunten Ausgabe von "Rhein-Main geht aus!" wieder ihre Siegerlisten gefüllt. Wichtigste Neuerung: die Rubrik "Genießen & Ausschlafen" als Inspiration für Leser, die dem Alltag mal für ein Wochenende entfliehen wollen. Wer nach Exklusivität auf allen Ebenen strebt, findet in der Kategorie "Luxus" das Richtige, denn hier treffen Fünf-Sterne-Hotels auf Sterne-Küche.

In der Kategorie "Fine Dining" spielt mehr die Qualität des ­Res­taurants und weniger die der Übernachtung eine Rolle.

Wer die Zweisamkeit sucht, findet sie in der Rubrik "Romantik", wo gutes Essen und lauschige Hotels kombiniert werden. Körper, Geist und Seele werden in der Kategorie "Wellness" in Einklang gebracht - hier bieten die Hotels nicht nur ein erstklassiges Restaurant, sondern auch einen hervorragenden Spa- und Wellness-Bereich. In der Kategorie "Natur" trifft rustikales Ambiente mitten im Grünen auf gute bodenständige Küche, während Familien in der gleichnamigen Kategorie kinderfreundliche Übernachtungsmöglichkeiten mit passender Gastronomie vorfinden.

Wer zuerst nach einem Restaurant sucht und sich dann nach einer passenden Unterkunft in der Nähe umschaut, findet über 100 Vorschläge. Außerdem können sich die Leser wieder auf über 50 spannende Freizeittipps freuen, die gleich zu allen familienfreundlichen Ausflugs-Restaurants mitgeliefert werden.

Besonders viel Bewegung gab es diesmal in den Top 10 mit den besten exklusiven Restaurants des gesamten Rhein-Main-Gebiets, denn die beiden Spitzenreiter des Vorjahres wurden vom Treppchen gestoßen. Platz 3 belegt Sebastian Lühr im "Kronenschlösschen" (Eltville), der seinen modernen Küchenstil stetig verfeinern konnte. Auf Platz 2 steht der Autodidakt aus dem Rüsselsheimer Restaurant "Navette" im "Columbia Hotel": Thomas Macyszyn ist ein Meister der komplexen Aromenkomposition, dem Erstplatzierten ganz dicht auf den Fersen - und der heißt in diesem Jahr Michael Kammermeier, Küchenchef der "Ente" in Wiesbaden.

Neuentdeckung des Jahres: das Restaurant "Jean" im "Hotel Frankenbach" in Eltville. Ebenfalls einen Ausflug wert ist die "Alte Klostermühle" in Lich. Eine gastronomische Perle hat die Redaktion auch im Odenwald in Brensbach aufgespürt. In Peter Frahs Gasthaus "Zum wilden Jäger" kommen beste Steaks auf den Tisch. Unter den Top 10 "Exklusiv" landet das "Sra Bua" auf Platz 8 (und zugleich auf Platz 2 in der Rubrik "Rund um Frankfurt", Top 5 "Edel & Exklusiv"). Juan Amador (einstmals Langen) sorgt nunmehr im Kempinski Hotel Gravenbruch für Geschmackserlebnisse ("asiatisch inspiriert und profund traditionell"). Das Hotel wiederum belegt unter den Top 5 "Luxus" (Tophotel & Toprestaurant) Platz 5.

Bei den "Geheimtipps" sichert sich "Le Sauer" in Rödermark-Urberach mit Fleisch von regionalen Metzgern und Gemüse aus der Region Platz 3. Das "Rock Au Vin" in Langen ("beeindruckende Vielfalt an erlesenen Weinen, hessische Kleinigkeiten und ein Hauptgericht") kommt auf Platz 4. Das "Obergasse 27" in der Sterzbachstadt ("Klassiker für einen hessischen Abend") erreicht Platz 8.

In der Sparte "Rund um Frankfurt", Top 5 "Edel & Exklusiv" belegt "Das Waitz" mit "modern internationalem Anspruch und traditionell-regionalen Akzenten" nach Platz 1 2014 den dritten Rang. Das gleichnamige Hotel erreicht unter den Top 5 "Wellness" (Restaurant, Hotel & Spa) Platz 5.

In den Top 5 "Gut & herzhaft" gibt's für das "Lebenlust" in Mörfelden-Walldorf ("Genussreiche Stunden") Platz 3, die "Wolfsschlucht" in Rodgau sichert sich Platz 5 ("die üppigen Hauptspeisen sind ebenfalls für Menschen mit wahrem Wolfshunger gedacht").

"Der Gundhof" in Mörfelden-Walldorf ("ein wahres Idyll") verbucht den vierten Platz in den Top 5 "Ausflug mit der Familie".

Das "Mosbach's" (Ex-Amador) in Langen führt die Top 5 "Die Mediterranen" an ("ein Genuss"), der "Alte Haferkasten" in Neu-Isenburg belegt nach Platz 1 2014 nunmehr Platz 3 ("liebevoller Service auf gleichbleibend hohem Niveau").

Die Top 5 "Die Lieblinge" machen fünf Lokalitäten im Kreis Offenbach unter sich aus: Die "Alte Bergmühle" in Dreieichenhain ("Opulent die Dekoration, fantastisches Essen und eine Weinkarte mit über 400 interessanten Positionen) führt das Klassement vor "Il Cavatappi" in Dreieichenhain ("die haben - immer noch - den Dreh raus"), der "Merzenmühle" in Langen ("Genuss auf höchstem Niveau"), "Zum Nachtwächter" ("Schlaflos in Obertshausen") und "Apfelwein Föhl" in Neu-Isenburg ("die hessische Küche, die beherrschen sie hier") an. Die Flop 6 bilden der "Landgasthof Herrenhaus" in Bensheim, das "Su-Chin" in Darmstadt, "Zum Taunusblick" in Wiesbaden, das Landgasthaus "Zum Schützenhof" in Reichelsheim, der "Waldgasthof Reußenkreuz" im Sensbachtal und die "Müllerstube" im Jagdschloss Mönchbruch in Möfelden-Walldorf.

Parallel zum Erscheinen des ­Res­taurantführers (Einzelpreis: 5,80 Euro) gibt es für 9,80 Euro den "Geht aus!"-Doppelpack, der das Heft "Frankfurt geht aus!" mit einschließt und die App mit 500 Empfehlungen aus beiden Führern für 3,59 Euro.

(mi)

Aktuelle Druckausgabe als E-Paper online lesen

E-Paper